Ausser der Reihe · specials

REIGEN revisited

Klagenfurt/Celovec 2014
112 Seiten
14,5 x 20 cm,
fester Einband
ISBN:
978-3-7084--0531-5
€ 15,00
REIGEN revisited

»Eine gesunde und freche Komödie« wollte Arthur Schnitzler 1897 schreiben. Herausgekommen ist der Reigen, ein Stück, das in zehn erotischen Dialogen von der »angewandten Liebe« (Alfred Kerr) in den Zeiten des späten Kaiserreichs erzählt. Einer der größten Theaterskandale des 20. Jahrhunderts, ein Bühnenklassiker, vielfach adaptiert und parodiert.

Für REIGEN revisited haben zehn zeitgenössische Autorinnen und Autoren neue Szenen zum Thema geschrieben. Das Repertoire der Partnerwahl und die Art des Miteinanders scheint knapp 120 Jahre nach Schnitzler offener und facettenreicher geworden zu sein; doch sind soziale Grenzen, Machtgefälle und das Spiel mit der Illusion heute wirklich aus den Geschlechterverhältnissen verschwunden?

1. Der Grundwehrdiener und die Raumpflegerin 2. Die Hure und der Krüppel 3. Der junge Mann und die junge Frau (Weinende Kavallerieoffiziere) 4. Die Schauspielerin und der Schauspieler (»synchro«) 5. Der Mann und der Bildschirm (weggebrannt) 6. Zwei süße Mädel (gays of the month) 7. Der Maler und das Modell (»Ah, diese viehische Kunst«) 8. Die Maklerin und der Kunde (Klimazonen) 9. Die Künstlerin und der Galerieassistent (Der Ödipuskomplex) 10. Der Schüler und die Hure

 


Unterstützt von: Kulturabteilung des Landes Kärnten, Sektion Kunst des Österreichischen Bundeskanzleramts

Tel.: +43 (0) 463-33631, Fax: +43 (0) 463-33631-33

edition@meerauge.at  |  abonnement@edition-meerauge.at
Bücher wie Meeraugen
EDITION MEERAUGE