Autor/inn/en
 
Foto: Max Zerrahn
Clemens J. Setz

Geboren 1982 in Graz, wo Setz auch Germanistik und Mathematik studierte und heute als vielfach ausgezeichneter Schriftsteller und Übersetzer lebt. Setz schreibt Prosa, Lyrik, Theaterstücke, Drehbücher und essayistische Texte. 2008 erhielt er beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb den Ernst-Willner-Preis. Drei Romane von Clemens J. Setz waren bisher für den deutschen Buchpreis nominiert: Die Frequenzen (Shortlist 2009), Indigo (Shortlist 2012), Die Stunde zwischen Frau und Gitarre (Longlist 2015).

Bücher und Auszeichnungen (Auswahl):

Söhne und Planeten, Residenz 2007; Die Frequenzen, Residenz 2009; Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes, Erzählungen, Suhrkamp 2011; Indigo, Suhrkamp 2012; Die Vogelstraußtrompete, Gedichte Suhrkamp 2014; Till Eulenspiegel – Dreißig Streiche und Narreteien, Nacherzählung, Insel 2015; Glücklich wie Blei im Getreide, Nacherzählungen, Suhrkamp 2015; Die Stunde zwischen Frau und Gitarre, Suhrkamp 2015; Verweilen unter schwebender Last, Tübinger Poetik-Dozentur 2015, Swiridoff 2016; Bot: Gespräch ohne Autor, Suhrkamp 2018; Ein Meister der alten Weltsprache. William Auld, Wunderhorn 2018; Der Trost runder Dinge, Erzählungen, Suhrkamp 2019

2008 Autorenprämie des österreichischen Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur; 2008 Ernst-Willner-Preis; 2010 Bremer Literaturpreis; 2010 Outstanding Artist Award für Literatur; 2011 Preis der Leipziger Buchmesse; 2013 Literaturpreis des Kulturkreises der Deutschen Wirtschaft; 2015 Wilhelm-Raabe-Literaturpreis; 2016 Poetik-Professur an der Universität Bamberg; 2017 Literaturpreis des Landes Steiermark; 2018 Thomas-Pluch-Drehbuchpreis (Spezialpreis der Jury); 2018 Merck-Kakehashi-Literaturpreis des Technologieunternehmens Merck und des Goethe-Instituts Tokyo; 2019 Berliner Literaturpreis

Bücher von Clemens J. Setz in der Edition Meerauge:

Kayfabe und Literatur

.
Tel.: +43 (0) 463-33631, Fax: +43 (0) 463-33631-33

edition@meerauge.at  |  abonnement@edition-meerauge.at
Autor/inn/en
Bücher wie Meeraugen
Zwei Ethno-Märchen in mehreren Welten
EDITION MEERAUGE